Unsere Martinskirche

 

 

Die Mittelstädter Martinskirche wurde im Jahr 1912 von dem überregional bekannten und  geschätzten Architekten Martin Elsässer erbaut.

Sie besticht durch ihre kontextuelle Architektur. Die bäuerliche Struktur des Orts fand in der Gestaltung  der Kirche ihren Niederschlag, ohne dass der  sie prägende Jugendstil  darüber verloren gegangene wäre.

Besonders erwähnenswert ist  die Rosette im Chorraum und  das  aus dem frühen 17. Jahrhundert stammende Kruzifix.

 

Seit 1998 schmücken 5 neue Glocken den Mittelstädter Kirchturm. Der Glockenbeauftragte   der Ev. Landeskirche in Württemberg Herr Claus Huber bezeichnete das Mittelstädter Geläut als  das schönste Dorfgeläut Württembergs.